Leiblichem Vater steht auch bei beharrlicher Weigerung der rechtlichen Eltern Umgangsrecht mit Kind zu

Die beharrliche Weigerung der rechtlichen Eltern, einen Umgang ihres Kindes mit seinem leiblichen Vater zuzulassen, genügt allein nicht, um ein Umgangsrecht abzulehnen. Dies hat der Bundesgerichtshof mit einem jetzt veröffentlichten Beschluss klargestellt. Es handelt sich um die erste Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum Umgangsrecht des biologischen Vaters nach der gesetzlichen Neuregelung im Jahr 2013.
 
Bundesgerichtshof, Beschluss vom 05.10.2016, Az.: XII ZB 280/15
 
Ihre Anwaltskanzlei Schork & Wache Karlsruhe